Feb 2 2014

Turmfall zu Frankfurt am Main

AfE-Turm Sprengung, live und in Farbe; die Hexen waren dabei!

Ein Wahnsinns-Event heute in Frankfurt am Main, die Sprengung des AfE-Turms.
Jahrelang durften die Hexen aus ihrem Büro auf den ELFENBEIN-Turm schauen und heute seinen spektakulären Niedergang bestaunen!
Elfenbein
Fing recht harmlos an, gleich am Morgen die Durchsagen, die keine Hexe verstand, außer dem hallenden: Achtung! Achtung!
Aber die informierte Kurierhexe war ja vorbereitet; Autos in sicherer Entfernung geparkt, alkoholisches Sprudelgetränk kaltgestellt und Adele Minna mit ihrer „big-machine“ am Fenster-Logenplatz installiert.
Selbst eine Drohne konnte vom Fenster aus gesichtet werden…
Turm und Drohne
Ein wenig Getröte, Warnsignale, einmal lang, zweimal kurz, der Turm sieht noch ganz intakt aus:
1 letzte-Sekunden
Und dann dennoch irgendwie unvermutet geht es schon los, das Schauspiel.
2 die-Sprengen
Die sprengen ja wirklich!
3 Elfenbein-ade
Mit riesigem Getöse und Knall, der Fall!
4 der-faellt
Das ELFENBEIN sackt einfach abwärts,
5 in-sich-zusammen
dass selbst das Hexenbüro eifrig ins Wanken und Schwanken kommt!
6 der-Aufzugsschacht-bleibt
Jahre ihres Lebens verbrachten auch die Hexen wartend vor den Aufzügen im AfE-Turm. Das prägt fürs Leben.
Und natürlich, der Schacht hielt am längsten stand…
7 nur-kurze-Zeit
Doch auch der fällt…
8 faellt-und-faellt
… und fällt…
9 und-faellt
…und fällt.
10 und-faellt-weiter
Ratzfatz in sich zusammen.
11 in-die-Tiefe
Neigt sich sanft zur Seite,
12 tiefer
faltet sich
13 schiefer
und verschwindet,
14 fast-weg
dem Erdboden entgegen.
15 einfach-weg
Dann ist er weg, der Turm und hinterläßt eine gigantische Staubwolke.
was übrig blieb
Später dann der Trümmerhaufen als Zuschauermagnet: Was vom Turme übrig blieb.
Einen Tag zuvor hat Adele Minna schnell noch in strahlendem Sonnenschein den ausgehölten Turm aufs Bild gebannt. Von Vorne,
Tag davor Elfenbein
wie von hinten…
Tag-davor
Die Hexen, schwer beeindruckt von diesem Schauspiel freuen sich, dabei gewesen zu sein.
Und das Westend-Eichhörnchen auch…
war auch dabei


Mai 23 2012

Lieblingskünstler Steven Appleby

Lädt dem Zeitdruck zum Trotz die Hexen zu Kaffee und Tee

Absoluter Höhepunkt des Hexentrips nach London ist der Besuch bei unserem Lieblingskünstler Steven Appleby.
Steven hat sich freundlicherweise bereit erklärt, die Hexen in seinem Atelier zu empfangen und ein paar Stunden mit ihnen zu verbringen. Da ist die Freude kaum zu beschreiben!
Der Schöpfer von „Captain Star“ leibhaftig, in echt und in Farbe; die Hexen sind überwältigt!
Steven Appleby ist einer der freundlichsten, zuvorkommensten und großzügigsten Menschen, dem die Hexen je begegnet sind.
Bei Kaffee und Tee dürfen die Hexen die zahlreichen Werke Steven Applebys bewundern, werden reich beschenkt und auf äußerst kurzweilige Art unterhalten.
Geschenk von Steven an die Hexen, die zwei DVDs mit sämtlichen Episoden der Kultserie „Captain Star“.


Stolzer Erwerb: Zwei Zeichnungen von Officer Scarlette aus der Zeichentrickproduktion „Captain Star“.

Officer Scarlette ist einfach umwerfend!

Unglaublich, aber wahr: Zwei aus geschätzten 150 000 Zeichnungen für die Zeichentrickserie!

Ein wundervoller Nachmittag bei Steven Appleby in London; die Hexen sind bezaubert.
Fortan ist die hippe Hexe nicht mehr ohne ihre „Bag for life“ anzutreffen. Ein weiteres Geschenk von dem wunderbaren und einzigartigen Steven Appleby. Und noch andere Schätze tragen die Hexen in ihrer neuen Tasche fürs Leben stolz davon…

Leider leider reicht die Zeit nicht mehr für einen gemeinsamen Besuch im Lieblingspub, doch das wird nachgeholt!
Die Hexen bedanken sich vielmals bei ihrem absoluten Lieblingskünstler Steven Appleby und sagen: Bis auf bald!


Nov 6 2011

Lieblingskünstler Steven Appleby

bereitet uns auf den Weltuntergang vor

Endlich ist es da! Das neue Buch von Lieblingskünstler Steven Appleby (gemeinsam mit Art Lester).
„The Coffee Table Book Of Doom“ der Titel.

Pünktlich zum Wochenende ist das neue Werk im Frankfurter Westend eingetroffen. Gut so, denn darin werden wir auf den nahenden Weltuntergang vorbereitet. Und der kommt ja bekanntlich durchaus ganz unverhofft, ist mitunter sogar das eine oder andere Mal ausgeblieben.
Für 2012 ist der Weltuntergang nun erneut – und vermutlich ganz sicher – vorhergesagt, also besser, man oder frau ist darauf vorbereitet.

Die beiden Künstler haben es sich nicht nehmen lassen, ihr Werk zu signieren. Das sehen die Hexen mit Neid…

Darüber hinaus haben sie einen eigenen Blog, der sich mit dem nahenden Ende beschäftigt, Doom Watchers:

Für alle, die auch gerne vorbereitet sind, wenn die Hufe der apokalyptischen Reiter zu hören sein werden, hier der Link zum Buchkauf:
Adeles Bücherwand

Die Hexen wünschen erneut: Viel Vergnügen mit Steven Appleby und dem nächsten Weltuntergang!


Sep 17 2011

Viel Rauch um Nichts

die IAA in Frankfurt

Heute waren die Hexen auf der IAA und was können sie berichten? Nichts!
Das gleiche Tamtam wie immer um: Nichts.
Fahrzeuge, die die Welt nicht braucht und solche, die die Welt brauchen würde: Fehlanzeige.
So also lieber ein paar rosa Elefanten, die zur Ablenkung dienen.

Ansonsten keine weltumfassenden Innovationen.
Schade, denn die Welt könnte gerade solche gut gebrauchen.
Stattdessen, Autos, die keiner fahren wird, zumal die Türen fehlen, genauso wie eine Heizung, dafür eine Abdeckplane für das unbesorgte Parken in der Großstadt.

Da war die Ökohexe doch ein wenig ernüchtert, ob der Alternativen zum herkömmlichen Verbrennungsmotor. 100 Kilometer Reichweite reichen der Kurierhexe bei Weitem nicht aus. Schade.

Na, Hauptsache die Illusion von Zukunft wird erzeugt und die Menschen taumeln beseelt hinein.

Der kleine Nils ist niedlich und schön anzusehen, doch wer wird mit ihm unterwegs sein?

Zum Thema rosa Elefanten ein Zitat aus Jack Londons Roman „König Alkohol“:

“There are, broadly speaking, two types of drinkers. There is the man whom we all know, stupid, unimaginative, whose brain is bitten numbly by numb maggots; who walks generously with wide-spread, tentative legs, falls frequently in the gutter, and who sees, in the extremity of his ecstasy, blue mice and pink elephants. He is the type that gives rise to the jokes in funny papers.”

„Es gibt im allgemeinen zwei Sorten von Trinkern. Zum einen der Mann, den wir alle kennen, dumm, einfallslos, das tumbe Hirn zerfressen von tumben Maden; gemessenen Schrittes läuft er auf seinen zögernden Beinen, fällt ständig in die Gosse und sieht auf dem Höhepunkt seines Rausches blaue Mäuse und rosa Elefanten. Er ist es, über den die Zeitungen Witze drucken.“

Ernüchterte Hexen sagen: Prost!
Denn es bleibt leider dabei, die Hexenautos bekommen ihren Dieselfilter, der Umwelt zuliebe, doch wahrhaftige Alternativen bleiben nach wie vor: rosa Elefanten…


Nov 26 2010

Alles Gute kommt von oben?

Schnee dieser Tage - doch wenn erst Weiße Ware auf uns hernieder regnet...

Ein weiteres hervorragendes Video von Steven Appleby, in dem wir erfahren, daß unser täglich Müll ebenso wie „food“ und „transport“ dereinst die Welt zerstören wird. Und dann wird nicht nur Schnee zur Erde fallen…

Die Hexen wünschen dennoch: Viel Vergnügen mit Steven Appleby und empfehlen für den Weihnachtseinkauf: ebenfalls Steven Appleby!
Nur noch 4 Wochen bis Heilig Abend. Und das Weihnachtsfest kann fröhlich(er) werden…
Zum Beispiel mit einer Steven Appleby Tasse:


Oder einem Bild auf bedruckter Leinwand:


Nov 2 2010

Wie Essen die Welt zerstören kann

noch ein schönes Video aus dem Hause Steven Appleby und Pete Bishop

Steven Appleby ist der absolute Lieblingscartoonist der Hexen. Zu Recht! Seine Arbeit zeichnet sich durch besonders hintergründigen Humor aus und läßt uns die Welt aus ganz anderern Blickwinkeln betrachten. Keine vermeintliche Wahrheit, die wir anschließend noch als solche bezeichnen möchten, Parallelwelten die sich auftun und auch nicht mehr absurder erscheinen als der alltägliche Wahnsinn. Das Universum ist groß und weit, ebenso der Einfallsreichtum von Steven Appleby. Ein liebenswerter Künstler, den es noch immer und immer wieder neu zu entdecken gilt.

HOW TO DESTROY THE WORLD ‚food‘ from Steven Appleby and pete bishop on Vimeo.

In diesem Video wird allzu deutlich: Selbst für eingefleischte Vegetarier-Hexen kann Gefahr vom Gemüse dieser Welt ausgehen…
Die Hexen wünschen erneut: Viel Vergnügen!


Aug 30 2010

How to destroy the world “transport”

realisiert von Steven Appleby und Pete Bishop für den Discovery Channel

Steven Appleby, Lieblingscartoonist der Hexen hat ein wundervolles Video geschaffen. Zusammen mit Pete Bishop beschreibt Steven Appleby, wie wir die Welt am besten und ganz einfach zerstören können. „Transport“ ist eine Möglichkeit.

Die Hexen lieben dieses Video, auch wenn sie selbst ihren Teil zur Zerstörung der Welt beitragen…
Die Hexenkurierfahrzeuge sind mit Partikelfilter ausgerüstet; der Umwelt zuliebe!