Jun 29 2011

Jacky das Phantom legt nach

und Adele Minna auch...

… wenn auch nicht in dem Ausmaß, wie sie gerne möchte. Zwar gibt es wieder einige neue Kumpels, die unsere Adele Minna mit der Kamera eingefangen hat, doch die Zeit, die Zeit, die Zeit.
Gut, Madame Minna verbringt durchaus gerne mal die eine oder andere Stunde damit, den „richtigen“ Parkplatz zu finden, um dann festzustellen, ihr Kumpel springt nicht in jedes Hexenauto…

Auch nimmt sie des Öfteren ein und diesselbe Autobahnaus- oder -auffahrt mehrfach, um einen neu entdeckten Kumpel ordentlich aufs Foto zu bannen. Nicht immer einfach, dieses Unterfangen.

Da sei unsere liebe Freundin Jacky gelobt, die sich zu Fuß in ihrem Viertel bewegt und in aller Ruhe neue Kumpels entdeckt und den Hexen zukommen läßt. In diesem Falle der Ghost mit dem Jacky-Phantom-Schatten gemeinsam gebannt…

Schnell noch einen Kumpel im Vorübergehen mitgenommen und Jacky und die Hexen freuen sich wieder einmal mehr.

Die Hexen sagen: Vielen Dank! an die treue Cityghost-Sammlerin Jacky.
Und an Coco und Jo gewandt: Wann legt ihr denn nach?


Jun 27 2011

Neulich im Hexenbüro

Erstes Hitzeopfer der Saison


Frankfurt am Main, die Temperaturen steigen. Im Hexenbüro ist es dennoch gut auszuhalten in luftiger Höhe. Dann jedoch die Schrecksekunde, ein lebloses Wesen scheint Opfer der Hitze geworden zu sein.

Ein erstes Herantasten und mutiges Handeln zeigt: bloß eine kurze Ohnmacht.

Die Hexen sind erleichtert und können ihre Arbeit fortsetzen; und Monsieur Le Frog kann zurückkehren in den Kreis seiner Gemeinschaft.
Die Empfehlung der Hexen bei extremer Hitze: Trinken, trinken, trinken!


Jun 24 2011

Ein Satz von Seite 107 N°17

ausgewählte Sätze aus ausgewählten Büchern

„Ich wollte sie nicht belästigen“, sagte die Frau, und ihre Augen bildeten einen schmalen Schlitz, durch die ein feiner Wind blies, ein Wind nicht minder feiner Gedanken.


Heinrich Steinfest
Mariaschwarz
Kriminalroman Piper
2. Auflage
2008 Piper Verlag GmbH München
Seite 107


Jun 21 2011

Was gibts zu Essen?

Frag doch den Inder!


Wenn die Hexen keine Lust zum Kochen haben und überlegen, was es denn alternativ geben könnte, heißt es öfter einmal: „Frag doch den Inder!“. Ein Spruch aus einer österreichischen Werbekampagne, den die Hexen in Wien entdeckt haben. Bei den Streifzügen durch die Stadt ebenso wie im dortigen Fernsehprogramm. Der kluge Inder weiß einfach alles.

Und unser Lieblingsinder in Frankfurt am Main im Besonderen, wie gutes indisches Essen gekocht wird. Dazu noch vegetarisch! Und die Hexenküchekann kalt bleiben…


Allen, die kein leckeres indisches Essen haben, hier ein Video zum Trost. Gute Laune inklusive.

Die Hexen wünschen allen: Namasté


Jun 19 2011

Schöne Sätze aus schönen Büchern N°4

ausgewählt aus ausgewählten Büchern


Denken entspringt dem Verlangen nach Sinngebung, nach Trost, nach Macht, nach einem Entkommen aus der Verzweiflung und aus der schrecklichen Verlassenheit des Verstandes, ja, das dürfte schon so sein.

Connie Palmen
Die Erbschaft
Diogenes Verlag 2001
S. 141/142


Jun 16 2011

Philosophen melden sich zu Wort

heute: Immanuel Kant

* 22. April 1724 in Königsberg; † 12. Februar 1804 ebenda

 

Denken ist Reden mit sich selbst.

 


Jun 13 2011

Für alle, die Fernweh haben…

...kleine Zeilen der Sehnsucht

Mais les vrais voyageurs sont ceux-là seuls qui partent
Pour partir; coeurs légers, semblables aux ballons,
De leur fatalité jamais ils ne s’écartent,
Et, sans savoir pourquoi, disent toujours: Allons!

… doch die wahren Reisenden sind jene nur, die fortgehen um des Fortgehens Willen, leichte Herzen, Fluggondeln gleich, folgen sie unverwandt, wohin das Verhängnis sie treibt, und immer „Vorwärts“ sagen sie, und wissen nicht, warum…

aus:
Le Voyage
Die Reise

Charles Baudelaire
Les Fleurs du Mal
Die Blumen des Bösen


Jun 11 2011

Wieder einmal ist der Kunde König

und die Hexen nehmen die Herausforderung an...

Immer wieder werden die Hexenkuriere herausgefordert und stehen neuen Anforderungen gegenüber. So auch des Öfteren durch die vom Kunde König ausgestellten Kurierscheine. Dann ist die clevere Hexe gefragt, wenn es wieder heißt:

Heute:

Kunde hat eine Sendung für:

Firma: Private & Confidential

Nun, die Hexenkuriere sind bekannt für ihre Zuverlässigkeit und ebenso für den sorgsamen Umgang mit streng vertraulichen Unterlagen, die, wenn gewünscht, auch persönlich zugestellt werden.
Auch diese Sendung konnte durch Kombinationsgabe und kurzer Recherche dem zugedachten Empfänger zugestellt werden…
Vom Professional Courier Services!
Nur echt mit der Hexe…
… und dies auch persönlich und vertraulich.

 


Jun 7 2011

Lieblingskünstler Steven Appleby

kennt Retter in der Not

Kürzlich waren die Hexen am Rande einer „heißen“ Debatte über Kleiderordnungen beteiligt und erstaunt, wie ernst doch ein solches Thema durchaus behandelt werden kann. Dabei ging es lediglich um eine Farbe, die sich durchaus als Trend durchsetzen könnte.
Ein wenig entspannter behandelt unser Lieblingskünstler Steven Appleby das Thema Mode und hat einen Retter in der Not parat:
Dragman, der einige Modeopfer zu retten vermag!

Tja, Künstler dürfen das; und allen Anderen wünschen wir entspanntes Umgehen mit allem, was man tragen darf oder nicht…

Abbildung: Postkarte „Dragman saves some Fashion Victims“ © 2006 Steven Appleby
mit freundlicher Genehmigung des Künstlers!


Jun 5 2011

Der Wissenschaftler erklärt uns die Welt

und wir ahnten es schon...

Natürliche Landschaften erzeugen in unserem Gehirn Alpha-Wellen, so daß wir uns erholt und angeregt fühlen zur gleichen Zeit.

Rupert Sheldrake
The Rebirth of Nature