Dez 31 2011

Bye bye Elfenjahr!

Hexen verabschieden sich vom Jahr der Elfen

Das ging nun aber wieder ganz schnell, dass das Elfenjahr zu Ende geht. Die Hexen sagen: Danke an die Elf, die uns in diesem Jahr so schön begleitet hat!
Allen Freunden und Freundinnen ebensolchen Dank für die gemeinsam verbrachte Zeit!
Und hier noch ein Bild aus den letzten Minuten des Elfenjahres:

Das war sie, die 2011…

Freudig begrüßen die Hexen das Neue Jahr 2012 und wünschen allen Freunden und Freundinnen ein wundervolles Neues Jahr!


Dez 23 2011

Fröhliche Festtage

besinnlich, heiter, ruhig, gesellig, vergnügt, das volle Programm...

Die Hexen wünschen allen Freundinnen und Freunden genau die Festtage, die sie sich wünschen und erhoffen!

Schöne Bescherung!


Dez 22 2011

Update zur Prinzessin

Upgrade zur Queen

Neulich erst berichteten die Hexen von der echten Versuchung, alles hinzuschmeißen und Prinzessin zu werden. (Siehe Blogeintrag:
Echte Versuchung – Hexen im Gewissenskonflikt)
Heute wollen sie diese Versuchung quasi updaten, denn in diesem Stoff liegt noch einiges an Potenzial. Bitteschön:

Hier also bereits eine Stufe höher als Prinzessin, und scheinbar auch mit beneidenswerter Nonchalance dargestellt.

Eine Zusendung unseres lieben Freundes Jochen, dem Globetrotter, hat den Hexen ebenfalls sehr gut gefallen; wenngleich auch ein wenig mit Melancholie erfüllt:

Allen gefallenen Königinnen oder Königen wünschen die Hexen ein geruhsames Fest!
Möge die Krone perfekt sitzen, die Kraft zum Aufstehen und Weitergehen mit Euch sein…


Dez 19 2011

Lieblingskünstler Steven Appleby

macht uns neugierig auf seine sensationelle Webseite

In dieser Form leider leider nur fiktiv…

Zwar hat Steven Appleby eine tolle Website, doch bisher konnten die Hexen dort keinen einzigen nackten Alien sichten.
Noch interessanter wäre auch die live Web Cam, mittels derer wir in das innere Denkgeschehen Steven Applebys Einblick erhalten würden.

Immer öfter erheben die Hexen ihren Blick gen Himmel, denn dank Steven Appleby wissen sie, dort könnte die eine oder andere Überraschung ihre Aufwartung machen…

So bleibt die Betrachtung dieses schönen Strips, hier in voller Pracht:


Und das Erkunden der echten Website von Steven Appleby:
The Land of Steven Appleby

Wer noch mehr Steven Appleby möchte, bitteschön, einfach Steven Appleby auf Twitter folgen!
Die Hexen wünschen wie immer: Viel Vergnügen!


Dez 17 2011

Die nächsten Versuchungen

Hexenflug nach Göteborg

Die Hexen haben ihren Hexenkoffer gepackt und sich mit dem Kranich in nördliche Gefilde fliegen lassen.
Ziel diesmal: Göteborg!
Eine schöne Stadt, die ebenfalls die eine oder andere Versuchung zu bieten hat.
Gleich am ersten Abend ein ganz freundlicher, ja herzallerliebster Empfang durch ein hiesiges Eichhörnchen, welches tatsächlich eine süße Versuchung offeriert:

Noch recht harmlos gegen die Verlockungen durch „König Alkohol“, zum Glück mit eindringlicher Warnung vor der Gefahr:

Auch grosse Kunst hat ihre Versuchung, der die Hexen lediglich durch ihren Preis wiederstehen können..

Der Versuchungen genug, die Hexen packen alsbald wieder ihren Hexenkoffer und kehren in die Heimat zurück, denn wohl dem, der eine solche hat!

Zumal mittlerweile auch die Gefahr gebannt ist, vor der die Hexen entflogen sind:

Die Hexen sagen : Skøl und wünschen allerseits:
God Jul!

Und dann doch noch eine Versuchung, diese in Frankfurt. Toller Hexenschlitten:


Dez 13 2011

Jahresendfragen

Besinnlichkeit zum Jahresende

Zwar lassen die gegenwärtigen Temperaturen es kaum vermuten, doch tatsächlich neigt sich dieses Jahr dem Ende entgegen.
Für viele Anlass genug, sich auf die wirklich wichtigen Dinge des Lebens und dessen Fragen zu besinnen.
Unsere Adele Minna hat aus diesem Grunde wieder einmal ihre Bildersammlung befragt und ist fündig geworden…




Dies schon einige der Top Themen, die uns mitunter bewegen.
Die Hexen wünschen reichlich Zeit zur Besinnung und dies nicht nur zur Weihnachtszeit, „zwischen den Jahren“, zum Jahresende und Jahresbeginn!


Dez 9 2011

Lieblingskünstler Steven Appleby

warnt sehr eindringlich

Betroffen fühlen müssen sich allerdings lediglich Katholiken, die sich in diesem Falle sprichwörtlich einen Fehltritt geleistet haben. Demnach geht es – früher oder später – abwärts, dem Höllenschlund entgegen…

Scheinbar ist damit der Strafe noch nicht Genüge getan. Zwar ist das Fegefeuer mittlerweile abgeschafft, doch Steven Appleby zeigt drastische Methoden wie der Fehltritt geahndet werden könnte…

Die Hexen mahnen und warnen!
So schaut in der Hölle schmoren aus. An alle Sünder: Aufgepaßt bei jeglichen Sündenfällen!

Abbildung: Postkarte “A CATHOLIC GETS OUT OF THE WRONG SIDE OF THE WRONG BED”
© 2006 Steven Appleby
mit freundlicher Genehmigung des Künstlers!


Dez 8 2011

Hexen gehen Stempeln

unterwegs im Tuxertal

Nicht kleckern, sondern klotzen, heißt es ja mitunter so schön. Bitteschön, da können die Hexen mithalten. Hoch hinaus geht es, bis zum bisherigen Höhenrekord des Hexenflugs, auf 3250 Meter. Hier der Beweis:

Doch bis auf die Eishexen scheint sich sonst niemand in solch luftige Höhe zu wagen. Nun, kein Wunder, es zählen -15°C, es weht ein eisiger Wind und läßt den Atem gefrieren. Die echte Wanderhexe ist natürlich präpariert und totally equipped.

Nur die Hartgesottenen wagen sich in den Eissturm… So die echte Gletscherhexe.

Den gefrorenen Eiswänden am Gletscher hebt sie munter ihre Thermoskanne entgegen und schlürft heissen Tee in der Gletscherbahngondel.

Weitaus unspektakulärer, doch nichtsdestotrotz eine reife Wanderleistung ist die Stempelroute ins Höllendings:

Eins A Stempel, noch voll funktionsfähig:

Beinahe unendeckt die perfide getarnte Stempelstelle an der Tulferalm. Doch der Adleraugenhexe entgeht auch diese nicht.

Nicht nur versteckt, sondern auch schwer zu stempeln, für die versierte Stempelhexe dennoch kein Problem!

Dies alles ohne jeglichen Höhenkoller oder Atemnot; die Hexen sind fit!


Dez 5 2011

Echte Versuchung

Hexen im Gewissenskonflikt

Die Hexen von den Hexenkurieren sind ja gerne ihrer Kundschaft zu Diensten. Doch mitunter pflegen selbst sie den einen oder anderen Traum von einem anderen Sein.
Heute geschehen in Innsbruck an einer herkömmlichen Fussgängerampel.

Zu verführerisch die Vorstellung dieser Alternative. Hier noch einmal in ihrer vollen Pracht:

Natürlich haben es sich die Hexen nicht nehmen lassen, diese neue Maxime in die Welt hinaus zu verbreiten an die eine oder andere moderne Frau von Heute. (Siehe auch Blogeintrag: „Vom Frosch zum Prinzen“)
Wie mittlerweile aus gut unterrichteten Kreisen verlautete, hat bereits eine moderne Frau aus der Vorstandsetage einer Schweizer Bank in Frankfurt am Main in Erwägung gezogen, diesem Beispiel gleichsam zu folgen.
Die Hexen sind mehr als gespannt, wann die ersten Taten folgen werden…
Gleichsam möchten sie betonen: Alternativlos war gestern!


Dez 3 2011

Ein Satz von Seite 107 N°21

ausgewählte Sätze aus ausgewählten Büchern


Nachdem er lange in die unstete, flimmernde Dunkelheit geschaut hatte, glaubte er eine schwarze Maske zu sehen und dass sie sich beide einen Augenblick lang anstarrten.

Kerstin Ekman
Hundeherz
Piper
2. Auflage 2009
Seite 107

Die Hexen wünschen allerseits ein wunderschönes Wochenende; vielleicht mit der Lektüre eines schönen Buches.