Feb 2 2014

Turmfall zu Frankfurt am Main

AfE-Turm Sprengung, live und in Farbe; die Hexen waren dabei!

Ein Wahnsinns-Event heute in Frankfurt am Main, die Sprengung des AfE-Turms.
Jahrelang durften die Hexen aus ihrem Büro auf den ELFENBEIN-Turm schauen und heute seinen spektakulären Niedergang bestaunen!
Elfenbein
Fing recht harmlos an, gleich am Morgen die Durchsagen, die keine Hexe verstand, außer dem hallenden: Achtung! Achtung!
Aber die informierte Kurierhexe war ja vorbereitet; Autos in sicherer Entfernung geparkt, alkoholisches Sprudelgetränk kaltgestellt und Adele Minna mit ihrer „big-machine“ am Fenster-Logenplatz installiert.
Selbst eine Drohne konnte vom Fenster aus gesichtet werden…
Turm und Drohne
Ein wenig Getröte, Warnsignale, einmal lang, zweimal kurz, der Turm sieht noch ganz intakt aus:
1 letzte-Sekunden
Und dann dennoch irgendwie unvermutet geht es schon los, das Schauspiel.
2 die-Sprengen
Die sprengen ja wirklich!
3 Elfenbein-ade
Mit riesigem Getöse und Knall, der Fall!
4 der-faellt
Das ELFENBEIN sackt einfach abwärts,
5 in-sich-zusammen
dass selbst das Hexenbüro eifrig ins Wanken und Schwanken kommt!
6 der-Aufzugsschacht-bleibt
Jahre ihres Lebens verbrachten auch die Hexen wartend vor den Aufzügen im AfE-Turm. Das prägt fürs Leben.
Und natürlich, der Schacht hielt am längsten stand…
7 nur-kurze-Zeit
Doch auch der fällt…
8 faellt-und-faellt
… und fällt…
9 und-faellt
…und fällt.
10 und-faellt-weiter
Ratzfatz in sich zusammen.
11 in-die-Tiefe
Neigt sich sanft zur Seite,
12 tiefer
faltet sich
13 schiefer
und verschwindet,
14 fast-weg
dem Erdboden entgegen.
15 einfach-weg
Dann ist er weg, der Turm und hinterläßt eine gigantische Staubwolke.
was übrig blieb
Später dann der Trümmerhaufen als Zuschauermagnet: Was vom Turme übrig blieb.
Einen Tag zuvor hat Adele Minna schnell noch in strahlendem Sonnenschein den ausgehölten Turm aufs Bild gebannt. Von Vorne,
Tag davor Elfenbein
wie von hinten…
Tag-davor
Die Hexen, schwer beeindruckt von diesem Schauspiel freuen sich, dabei gewesen zu sein.
Und das Westend-Eichhörnchen auch…
war auch dabei


Dez 17 2012

Die letzten Tage

Dieser Welt

Das Ende naht; oder auch nicht.
Braut sich was zusammen?
Immer näher jedoch rückt das Datum des vermeintlichen Weltuntergangs. Oje.
Das wirft Fragen auf: Wohin wird sie wohl gehen, wenn sie untergeht? Werden wir alle mitgehen? Oder geht sie gar nicht unter und alle Sorgen sind umsonst gemacht? Braucht es Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr? Sekt für die Neujahrsnacht? Oder lieber vorher trinken?
Fragen über Fragen.
Nun, die Hexen haben beschlossen, die letzten Tage dieser Welt schön zu verbringen.
Auf einer Insel, mit Sonne und Blick aufs weite weite Meer, da läßt sich ein Weltuntergang gleich viel entspannter angehen.
Bei Ausbleiben desselben, macht es dann auch nichts, noch ein bisschen auf der Insel zu bleiben.
Das leidige Thema Weihnachtsgeschenke stellt sich erst gar nicht, denn Weihnachten findet so oder so gar nicht statt.
So einfach kann es gehen.
Ganz entspannt dem Ende aller Tage entgegensehen. Oder eben auch keinem Ende entgegen. Dann geht alles einfach weiter wie gehabt…
So wie hier z.B.: Ein Eins A Sonnenuntergang, tagein, tagaus.
Sonnenuntergang
Die Insulaner zeigen sich sehr optimistisch, dass das Ende der Welt nicht stattfinden wird. Stichwort: Landgewinnung.
Faszinierend, wie mit schwerem Gerät dem Meer getrotzt und daraus Land gewonnen wird. Die Hexen zeigen sich in der Tat schwer beeindruckt.
Bitteschön:
Landgewinnung
Toll, wie da gearbeitet wird!
Landgewinnung mit Bagger
Auf diesen Optimismus wollen wir also unser Glas erheben – bevor alles zu spät ist…
Allen ein heiteres: Zum Wohl!
Celebration


Sep 18 2012

Robot zieht die Strippen

LfL: Lernen fürs Leben / Learning for Life

Der Hexenrobot arbeitet im Hexenbüro hauptsächlich im IT und kennt sich mit Software und Hardware blendend aus.

Aus gegebenem Anlass ruft Robot heute die Reihe: LfL – Lernen fürs Leben aus.
Harsche Kritik von ihrem Robot mussten die Hexen über sich ergehen lassen, denn sie vernachlässigten eine elementare Regel: Nie, laut Robot: NIE!!!, Kaffee und elektronische Teile zusammenzubringen, denn die gehören nicht zusammen, sind laut Robot: inkompatibel.
Deswegen auch: Nie ein wichtiges elektronisches Teil im Kaffeebecher versenken!
Das stirbt, das elektronische Teil und der Kaffee schmeckt anschließend nach seltenen Erden. Also bei Fahrten mit Kaffeegelüsten strikt auf den BlackBerry Protection Deckel, wahlweise auch eine strikte Trennung von Kaffee und Mobiltelefon im Fahrgastraum achten.

Ansonsten wird sich folgendes Bild nicht vermeiden lassen:

Bitteschön, der Robot hat gewarnt.
Da ist jetzt auch nichts mehr zu machen. Bleibt ein verstorbenes Mobiltelefon, das lecker nach Kaffee riecht.
Und ein Robot, der, zum Glück!, die gespeicherte Daten auf ein neues Gerät übertragen darf.
Nicht ohne vorwursvolle Blicke in die Hexenrunde zu werfen…
Robot hofft, sie haben etwas gelernt fürs Leben!


Mai 17 2012

Murphys Gesetz (engl. Murphy’s Law)

Hexen erkennen: Den gibt es wirklich!


Des Öfteren schon haben die Hexen die Erfahrung gemacht, daß an der Aussage:
„Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“ („Whatever can go wrong, will go wrong.“ )
eindeutig etwas dran ist.
Die ursprüngliche Form dieses Gesetzes lautet:
„Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ („If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.“) und stammt von dem US-amerikanischen Ingenieur Edward A. Murphy, jr.
Nicht schlecht staunten die Hexen, als sie sich in London einem wahren Murphy-Labyrinth gegenübersahen. Bitteschön:

Äußerst mobil scheint der Murphy auch noch zu sein!

Zurück in Frankfurt hoffen die Hexen sehr, daß Murphy in London geblieben ist…


Apr 5 2012

Osterhasen Alarm

Hexenhasen gehen ihren Weg


 
Das war eine Freude, als die Osterhasenschar Einzug ins Hexenbüro hielt.
 
Doch noch waren sie schnöde Alltagshasen, die der Behandlung bedurften, um sich fortan Hexenhasen nennen zu dürfen.

Hier sind sie, die ersten Hexenhasen ihrer Art; noch ein wenig unzivilisiert und orientierungslos, wie sie eben so sind, die Hasen.

Doch im geordneten Hexenbüro nimmt auch die Hasenschar Ordnung an und formiert sich zu einer akkuraten Hexen-Hasen-Truppe.

Bereit, in die Welt hinaus zu ziehen und der Kundschaft Freude zu bereiten.

Und das haben sie noch rechtzeitig geschafft, vor den freien Ostertagen und sind mit den Kuriersendungen zur Kundschaft ausgeströmt.
Den Hexen bleibt zu wünschen:
Frohe Ostern den Hasen und den Menschen!


Dez 23 2011

Fröhliche Festtage

besinnlich, heiter, ruhig, gesellig, vergnügt, das volle Programm...

Die Hexen wünschen allen Freundinnen und Freunden genau die Festtage, die sie sich wünschen und erhoffen!

Schöne Bescherung!


Dez 22 2011

Update zur Prinzessin

Upgrade zur Queen

Neulich erst berichteten die Hexen von der echten Versuchung, alles hinzuschmeißen und Prinzessin zu werden. (Siehe Blogeintrag:
Echte Versuchung – Hexen im Gewissenskonflikt)
Heute wollen sie diese Versuchung quasi updaten, denn in diesem Stoff liegt noch einiges an Potenzial. Bitteschön:

Hier also bereits eine Stufe höher als Prinzessin, und scheinbar auch mit beneidenswerter Nonchalance dargestellt.

Eine Zusendung unseres lieben Freundes Jochen, dem Globetrotter, hat den Hexen ebenfalls sehr gut gefallen; wenngleich auch ein wenig mit Melancholie erfüllt:

Allen gefallenen Königinnen oder Königen wünschen die Hexen ein geruhsames Fest!
Möge die Krone perfekt sitzen, die Kraft zum Aufstehen und Weitergehen mit Euch sein…


Dez 9 2011

Lieblingskünstler Steven Appleby

warnt sehr eindringlich

Betroffen fühlen müssen sich allerdings lediglich Katholiken, die sich in diesem Falle sprichwörtlich einen Fehltritt geleistet haben. Demnach geht es – früher oder später – abwärts, dem Höllenschlund entgegen…

Scheinbar ist damit der Strafe noch nicht Genüge getan. Zwar ist das Fegefeuer mittlerweile abgeschafft, doch Steven Appleby zeigt drastische Methoden wie der Fehltritt geahndet werden könnte…

Die Hexen mahnen und warnen!
So schaut in der Hölle schmoren aus. An alle Sünder: Aufgepaßt bei jeglichen Sündenfällen!

Abbildung: Postkarte “A CATHOLIC GETS OUT OF THE WRONG SIDE OF THE WRONG BED”
© 2006 Steven Appleby
mit freundlicher Genehmigung des Künstlers!


Nov 30 2011

Vom Frosch zum Prinzen

Gimmick für die moderne Frau

Die Hexen denken ja gerne auch an ihre Mitmenschen und halten die Augen offen, wenn der eine oder andere Geburtstag ansteht. So auch vergangene Woche.
Meist besitzt die moderne Frau ja schon alles, doch dieses Gimmick, da sind die Hexen sicher, wird sie begeistern…

Ein Frosch, der nicht geküßt werden muß, verwandelt sich – angeblich – in einen Prinzen. Lediglich frisches Wasser ist zuzugeben, was weder beim Frosch, noch beim Prinzen von Schaden sein mag…

Gut, in diesem Falle schon zu Schaden des Frosches; doch dieser befindet sich fortan im Zustand der Transformation. Die Spannung steigt!

Zwar nimmt der Vorgang tatsächlich länger als vermutet in Anspruch, doch das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Ein Eins A Prinz ist zu Tage getreten und steht nun zur freien Verfügung der glücklichen Geburtstagsfrau.

Wie diese Erfolgsgeschichte weitergegangen ist, wissen die Hexen bislang nicht. Der Prinz sollte noch 72 Stunden bis zu seiner vollen Größenentfaltung in Anspruch nehmen; solange konnten und wollten die Hexen dann doch nicht anwesend bleiben.
Diskret haben sie sich absentiert…
Wir hoffen jedoch auf weitere Nachricht der Hofberichterstattung.


Jun 27 2011

Neulich im Hexenbüro

Erstes Hitzeopfer der Saison


Frankfurt am Main, die Temperaturen steigen. Im Hexenbüro ist es dennoch gut auszuhalten in luftiger Höhe. Dann jedoch die Schrecksekunde, ein lebloses Wesen scheint Opfer der Hitze geworden zu sein.

Ein erstes Herantasten und mutiges Handeln zeigt: bloß eine kurze Ohnmacht.

Die Hexen sind erleichtert und können ihre Arbeit fortsetzen; und Monsieur Le Frog kann zurückkehren in den Kreis seiner Gemeinschaft.
Die Empfehlung der Hexen bei extremer Hitze: Trinken, trinken, trinken!