Mai 2 2012

Eichhörnchen im Regent’s Park

Verwandtschaft in einem der königlichen Parks in London gesichtet

Da haben die Hexen aber nicht schlecht gestaunt, als sie im königlichen Regent’s Park zu London auf einer Parkbank in der Sonne saßen und ihnen zu Füßen Verwandtschaft der Westend-Eichhörnchen entgegentrappelten.

Gar nicht scheu und auf Beute aus. Ebenerdig auch; höchstens eine Baumhöhe hinauf. Ganz anders als die Westend-Eichhörnchen, die sich bis in den 4 1/2ten Stock zum Hexenbüro bemühen.

Anders sehen sie auch aus, die englischen Verwandten…

Natürlich hatten die Hexen große Freude an den Squirrels, freuten sich aber genauso ihre lieben Westend-Eichhörner wiederzusehen!


Apr 2 2012

Kollegin im Botanischen Garten entdeckt?

Photo aus München eingetroffen

Am 1. April gilt es ja generell Vorsicht walten zu lassen. Der eine oder andere Scherzkeks versucht es ja dann doch wieder, jemanden in den April zu schicken.
Wie praktisch, wenn der erste April auf einen Sonntag fällt.
Doch dann mussten die Hexen doch stutzen: Ein Photo aus dem Botanischen Garten zu München erreichte sie.
Bitteschön:

Kein Scherz, sondern wieder eine schöne Entdeckung unseres lieben Globetrotter Freundes Jochen.
Die Kurierhexen sind (wissentlich) jedoch mit dieser Hexe weder verwandt noch handelt es sich um eine Kollegin. Wenngleich sie einen sehr freundlichen Eindruck erweckt. Da wäre dann doch wieder eine Gemeinsamkeit zu erkennen…


Mrz 5 2012

Frühling läßt sein blaues Band…

Blütenpracht für Balkon und Büro

Die Hexen achten sehr darauf, daß sie stets freundlich und heiter der werten Kundschaft entgegentreten. Genauso freundlich sollen auch das Hexenbüro und der Hexenbalkon gestaltet sein.
Das einfache Prinzip von Ursache und Wirkung kommt hier zum Tragen:
Schöne Umgebung, gute Laune, frohes Schaffen!

Und frohe Kundschaft durch aufgeräumte Hexen.

So einfach kann es sein!
Der Frühling kann kommen; die Hexen haben ihn bereits eingeläutet…


Jan 7 2012

Hexen auf dem Neujahrsgipfel

auch im Neuen Jahr wollen die Hexen hoch hinaus

Gleich zu Beginn des Zwölferjahres drängt es die Hexen weit nach oben. „On top of Madeira“, auf den Pico Ruivo, zieht es sie hinauf.

Ein lang bestehendes Ziel, das schon seit Jahren auf der Hexenliste steht, bisher jedoch stets aus Witterungsgründen scheiterte.
Doch im Neuen Jahr zeigt sich der höchste Punkt Madeiras in strahlendem Sonnenschein und die Wanderhexe kann frohgesinnt den Aufstieg in Angriff nehmen.

Der Weg ist nicht sehr lange, aber steil…

Und wird noch steiler.

Doch dies kann die Berghexe nicht schrecken und von der phantastischen Aussicht beschwingt, trägt sie tapfer den Hexenrucksack zum Gipfel!

Unvermutete Kunst zeigt sich am höchsten Punkt der Insel; die Hexen zeigen sich tief beeindruckt.

Auch von dieser Skulptur:

Beeindruckt auch von der dargebotenen Performance einheimischer KünstlerInnen:

Die Hexen auf dem Gipfel, über der geschlossenen Wolkendecke im strahlenden Sonnenschein und die Aussicht: Einfach grandios!

Um den Gipfel jagen Nebelschwaden.


Ein Blick über die Gipfel hinaus bis zur Hochebene Paul da Serra.

Wenn die Wolkendecke unterhalb des Gipfels sich öffnet, dann eröffnet sich auch der Blick bis weit hinunter ins Tal.

Hier noch einige Impressionen vom Gipfel in die Weite Gebirgslandschaften:





Selbst auf der Lieblingsinsel der Hexen gibt es das eine oder andere Steinmandl zu entdecken:

Ein äußerst empfehlenswerter Ausflug meinen die Hexen!

Die Hexen sind stolz auf ihre Gipfelstürmerei und hoch erfreut, ihren Neujahrsempfang in luftiger Höhe zu begehen!


Nov 24 2011

Blüten in der Winterresidenz

Callas erblühen in voller Pracht

Kaum haben die Hexen ihre Lieblinge vom Balkon in ihre Winterresidenz verbracht, da scheinen einige erst recht zur Höchstform aufzulaufen.

Die Hexen sehen dies durchaus gern; Lichtblicke in den trüben Monaten.
Zudem entstammen diese Callas der Lieblingsinsel der Hexen, Madeira. Und so erblüht ein kleiner Teil der Insel auch in Frankfurt.

Die Hexen wünschen allen PflanzenliebhaberInnen: viel Vergnügen an jeder schönen Blüte!


Sep 9 2011

Ein Blick auf den Balkon

an einem regnerischen Tag in Frankfurt

Der Blick aus dem Hexenbüro kann sich sehen lassen! Und so kann es geschehen, daß die arbeitsame Bürohexe ihren Blick gedankenverloren aus dem Fenster schweifen läßt, quasi in sehnsuchtsvoller Erwartung des wohlverdienten Wochenendes. Hier, was sie dabei erblickt:

Da macht es auch kaum etwas aus, daß sich der Freitag Nachmittag so regnerisch erweist, denn die Pflanzen wissen es durchaus zu danken mit üppiger Blütenpracht.

Die Gartenhexe kann sich das Gießen sparen und die gewonnene Zeit mit intensiver Blütenbetrachtung verbringen.

So gehen die Kurierhexen vollkommen unverdrossen in das Wochenende hinein, denn der Anblick des kleinen Gartens über den Dächern Frankfurts stimmt sie trotz Regens heiter.

Die Vorhersage läßt viel versprechen, denn der Samstag soll ein rechter Sommertag werden. Da zweifelt die Wetterhexe zwar ein wenig, doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Die Hexen wünschen ein wundervolles Wochenende, mit Sonnenschein im Herzen.