Feb 22 2013

Lieblingskünstler Steven Appleby

weiß was geschieht, wenn...

Neue Sachen sind ja meistens toll. Doch Achtung, immer wieder zeigt sich, daß eine unsachgemäße Handhabe dauerhafte Schäden verursachen kann und schon ist die Freude dahin.
Lieblingskünstler Steven Appleby kennt sich aus in der Materie; nicht nur das, wieder einmal wird eindringlich in einer eindeutigen Zeichnung vor den Folgen unachtsamen Handelns gewarnt.

Bitteschön:
Oops...
So schnell kann es passieren!
Wie gut, daß es auch Fachleute gibt, die wissen, wie es geht…

Like THIS!

Abbildung: Postkarte “Some Advice for new parents”

© 2006 Steven Appleby mit freundlicher Genehmigung des Künstlers!

Mehr von Steven Appleby gibt es in seinem wundervollen neuen Buch, dem „Guide To Life“!
Steven Appleby'sGuide to Life
Ein absolutes Must-have, nicht nur für (junge) Eltern, denn die behandelten Themen betreffen uns alle mehr oder minder.

Hier ein Lieblingscartoon aus dem „GUIDE TO LIFE“:

Feng-Shui

Mit dem absolut sensationellen Dialog überhaupt:

„But I want to cuddle Mr Tipsy!“

„Im afraid that would ruin your life, dear.“

Wer kennt solche Szenen nicht?!


Feb 21 2013

Kunde ist König!

Immer; auch wenn die Hexen rätseln müssen...

Manchmal ist es auch für die Bürohexe nicht immer leicht zu verstehen, was der Kunde mitteilen möchte. Da ist mitunter Kreativität in der Interpretation angesagt. Anbei ein kleines Beispiel zur Erläuterung.
Auszug aus einer Mail an die Hexenkuriere:

„Wir sind hier eine neue GmbH von Amis, den immer noch auf der Such einem Kurierdienst für nahtlose und unkomplizierte gesetzlich sowie amtlich Korrespondenz Bedürfnisse — Zahlung auf Rechnung oder Firmenkreditkarte wäre total utopisch, weil Bargeld fast abgekündigt / obsolet in die USA ist, deswegen sind wir dafür noch nicht so gewohnt oder in Bereitschaft als ’ne Firma.“

Kunde ist König

Nun, auch den Amis kann geholfen werden, denn die Hexenkuriere zeichenen sich durch ihre Unkompliziertheit aus.

– Und hoffen, daß ihre Rechnungen künftig auf irgendeinem Weg beglichen werden, und möge dieser noch so utopisch sein! –


Feb 15 2013

Essen aus der Tüte

Hexen testen Kochhaus

In Frankfurt hat ein neuer Laden aufgemacht, der das Einkaufen und Selberkochen vereinfacht. Auf Tischen werden die Zutaten für je ein Gericht angeordnet und bei Interesse werden diese Zutaten nebst Kochanleitung in eine Tüte gepackt.
einfach selber kochen
An der Kasse wird bezahlt und dann geht es ab nach Hause zum Selberkochen.
Tüte
Die Chefinnen von den Hexenkurieren durften sich ein Gratis-Gericht zum Ausprobieren aussuchen und nach Hause tragen. An dieser Stelle vielen Dank nach Berlin!
Den passenden Wein und Tischdekoration noch dazu gekauft, fertig ist der Kochabend.
Tischdeko
Hier auf heimischen Tisch ausgebreitet, sämtliche Zutaten für ein vegetarisches Gericht indischer Art.
alle Zutaten
Schnell mal in der Hexenküche zubereitet nach beiliegender Kochanleitung; Wein dazu serviert und fertig ist das Hexengericht!
Angerichtet

Allen, die es selbst ausprobieren wollen, mögen ins „Kochhaus“ gehen, in der Leipziger Straße in Frankfurt. Die Hexenköchinnen wünschen: Viel Erfolg und guten Appetit!


Feb 11 2013

Luft raus?

Geister-Ballon gesichtet

Nein, der Titel bezieht sich nicht auf aktuelle Geschehnisse des Tages. Sicher, wer könnte nicht verstehen, daß ein Rücktritt angesagt sein mag, wenn die Luft einfach raus ist?
Doch bei diesem Eintrag handelt es sich um die freundliche Zusendung eines Geister-Luftballons durch unseren lieben Globetrotterfreund Jochen. Wir haben uns sehr darüber gefreut!
Bitteschön:
Luft raus?

Für alle, die diesen Erschöpfungszustand kennen: Einfach mal die Seele baumeln lassen!


Jan 25 2013

Aus aktuellem Anlass:

Virginia Woolf

* 25. Januar 1882 in London; † 28. März 1941 bei Lewes, Sussex

Virginia Woolf; Porträt von Roger Fry ca. 1917

Virginia Woolf; Porträt von Roger Fry ca. 1917

Eine Frau muß Geld haben und ein Zimmer für sich allein, wenn sie Literatur schreiben will.

A woman must have money and a room of her own if she is to write fiction.

 


Jan 21 2013

Das Eishaus

Squirrel-Nut-Box unter Schnee und Eis

Schnee und Eis; es wissen ja mittlerweile alle schon Bescheid, es ist Winter in Frankfurt.
So sah es entsprechend heute morgen auf dem Hexenbalkon aus. Sehr idyllisch.
Doch ach, was, wenn das Westendeichhörnchen seinen Weg nach oben findet? Wird es die Nuß-Box aufbekommen, die da unter Schnee und Eis begraben ist?
Eichhörnchen im Schnee
Also als erstes mal raus und Häuschen Schneeräumen! Nicht nur das, denn unter dem Schnee mußte tatsächlich noch Eis gehackt werden. Zentimeterdicke Schollen.
Schnee und Eis
Kaum getan und das Häuschen wieder aufgefüllt, kam das erste Eichhörnchen mit kleiner Schneelawine schon von Dach her angeschlichen.
Zum Erstaunen der Hexen scheinbar mit großem Spaß am Schnee.
Schneesprung
Ein eifriges Hin und Her und Suchen nach versteckten Nüssen.
im Schnee
Ganz fidel in der weißen Pracht!
Eichhorn im Schnee
Letztendlich hat es natürlich wieder geklappt mit der Nuss-Box.
Eishaus
Zur Stärkung also eine Nuß verputzt…
mit Nuss
… und vollkommen gelassen die Idylle von Oben betrachtet.
Schnee-Eis-Eichhorn
So schön kann es also auch sein, im Winter bei Schnee und Eis!
Die Hexenkuriere haben ihre Wege natürlich auch gefunden, dem Wetter zum Trotz, auf Deutschlands Straßen…


Jan 17 2013

Lieblingskünstler Steven Appleby

Wünscht allerseits: Gute Besserung!

Also das ist ja ein Start ins neue Jahr. Allerseits herrscht ein Schniefen und Nießen, die Temperaturen auf dem Fieberthermometer steigen, die Draußen sinken.
Da heißt es derzeit: Abwarten und (Husten-) Tee trinken.
Lieblingskünstler Steven Appleby kennt sich ja in allen Lebenslagen aus und hat uns schon einmal vorsorglich eine Karte mit guten Besserungswünschen beschert.
Bitteschön:

Dazu noch die rührende Geschichte der sagenumwobenen Moira Bland, die durch ihre Glückwunsch-Karten Millionen Freude brachte. Großartig!

Abbildung: Postkarte: “Please get well”
© 2007 Steven Appleby
Mit freundlicher Genehmigung des Künstlers!

Die Hexen schließen sich den guten Wünschen an und sagen: Gute Besserung!


Jan 11 2013

Gefahren im Großstadtdschungel

Mit dem Auto unterwegs in Frankfurt am Main

Die Kurierhexe ist ja gut im neuen Jahr angekommen, gar kein Problem.
Doch kaum wieder unterwegs im Dienste der Kundschaft, zeigen sich die Gefahren der Großstadt sehr eindringlich.

Aua!

Aua!


Noch einmal gut gegangen für die Kurierhexe, die zum Glück mit dem Hexenauto unterwegs ist und nicht zu Fuß, mit dem Rad oder dem Motorrad, denn sonst gibt es unter Umständen eins aufs Köpfchen…
nicht zu Fuß!
Die Hexenkuriere mahnen und warnen eindringlich:

Augen auf im Großstadtdschungel!


Dez 27 2012

Schöne Sätze aus schönen Büchern N°15

Ausgewähltes aus ausgewählten Büchern

In einer Person

„Daddy ist keine Lesbe!“,

blaffte mich meine Mutter an.

John Irving

Johhn Irving
In einer Person
Diogenes Roman 2012
Seite 141


Dez 13 2012

Ein Satz von Seite 107 N°24

Ausgewählte Sätze aus ausgewählten Büchern

Rotwein, sehr gut.


Ludovic Roubaudi
Der Hund von Balard
SchirmerGraf Verlag 2004
Seite 107